/ Kursdetails
Veranstaltungsnummer:
O00201001
Titel:
Grimmelshausen in der Ortenau
Literarische Texte - Rezeption und Interpretation am Beispiel von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen.

Grimmelshausen wurde in Gelnhausen/Hessen im 30-jährigen Krieg geboren, er diente als Soldat auf der kaiserlichen Seite. Nach Kriegsende wurde er in Gaisbach sesshaft. Er arbeitete als Burgverwalter, Schankwirt und später als Schultheiß in Renchen. Hier in der Ortenau entstehen seine zahlreichen Werke.

Im Zentrum des Seminars steht "Der abenteuerliche Simplizissimus" und weitere Texte aus dessen Umfeld, wie z.B. "Lebensbeschreibung der Erzbetrügerin und Landstörzerin Courage".

Grimmelshausen beschreibt in diesem kritischen Zeitgemälde Deutschland im Dreißigjährigen Krieg. Viel konkreter als in der wunderbaren Barocklyrik eines Gryphius wird uns dieser erste "Weltkrieg" auf deutschem Boden vor Augen geführt. Mittelalterliche und neuzeitliche Denkströmungen mischen sich in diesem ersten nicht-höfischen Roman in der deutschen Literaturgeschichte und Grimmelshausen, zwar kein "poeta doctus", kein gelehrter Poet, wie viele seiner Schriftstellerkollegen, bietet auch uns  heutigen Lesern  - zumal in der sehr guten "Übersetzung" in modernes Deutsch durch Reinhard Kaiser - auch literarisch höchsten Lesegenuss.

Unser Tagungshaus ist ein kleines Landhotel, das uns mit leckerer badischer Kochkunst und einem wunderschönen Biergarten verwöhnen wird.



Der Preis ist pro Person und inklusive Vollpension sowie der Kurtaxe. Eigene Anreise
Es stehen drei "kleine Einzelzimmer" mit dem Preis von - 855,00 € zur Verfügung.
Veranstaltungsart:
Bildungsurlaub
Veranstaltungsort:
Oberkirch / Ortenaukreis,  
Dozent/-in:
Christof Eckardt
Sabine Schnelle
Datum:
So., 02.06.2024 - Fr., 07.06.2024
Uhrzeit (1. Tag):
17:00 Uhr
Unterrichtstage/-stunden:
6 Termine/40
Entgelt:
895,00 €

Soweit nichts anderes angegeben, Anmeldung bitte bis 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung.
Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere Teilnahme- und Abmeldebedingungen. Es gelten z. B. Sonderregelungen für Veranstaltungen mit Übernachtung und Verpflegung.