Fachbereiche / Beruf / Kursdetails
Veranstaltungsnummer:
G00508340
Titel:
Pädagogische Orte als Naturschutzgebiet für kindliche Entwicklung in der Kita
Aufgabe von Pädagogik ist es, Kindern Möglichkeiten und Anregungen für eine stabile Entwicklung zu geben. Es geht in der Gestaltung des pädagogischen Alltags um deutlich mehr, als das Herstellen "reibungsloser Abläufe". Die Qualität pädagogischen Handelns ist dadurch gekennzeichnet, dass Strukturen und Handlungsansätze darauf ausgerichtet sind, dass das Kind von den pädagogsichen Fachkräften lernen kann, Impulse und Vorbildhaftes in ihnen findet, die es ihm ermöglichen zu reifen. Wie können pädagogische Fachkräfte auf "unangepasstes, unbequemes, und selbstbestimmtes" Handeln von Kindern reagieren, ohne auf Mitteln wie: "Time- out", Bestrafungen, abwertende Kommentare, Lautwerden, Androhungen, Ignorieren von Bedürfnissen zurückzugreifen? Anhand von Beispielen sollen eigene Positionen gewonnen, Ängste und Selbstunsicherheiten reflektiert und angemessene respektvolle Verhaltensstrategien gegenüber "pädagogischen Unrechtssituationen" entwickelt werden. Zentrales Ziel ist es, zu klären was jede/r Einzelne dazu beizutragen kann, dass aus der KiTa ein "sicherer Ort für Kinder" für Kinder und Fachkräfte wird.
Veranstaltungsart:
Fortbildung
Veranstaltungsort:
Bassum, Die Freudenburg, Amtsfreiheit 1a 
Dozent/-in:
Kerstin Müller-Belau
Datum:
Do., 07.05.2020
Uhrzeit (1. Tag):
09:00 Uhr
Unterrichtstage/-stunden:
1 Termin/8
Entgelt:
85,00 €

Soweit nichts anderes angegeben, Anmeldung bitte bis 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung.